Die Frau will erobern

Kennen wir das nicht schon von der Steinzeit? Mann will Frau. Frau will nicht. Mann erobert Frau, nun will Frau, den Mann haben. Und wo heute dagegen die Pille hilft, war in der Steinzeit rund 9 Monate später ein Baby da. Problem heute ist, der Mann lebt noch in der Steinzeit während die Frau den Spieß umdreht.

Das heißt also, die Frau will nicht wissen das der Mann scharf ist, sondern will sich den Mann erobern. Doch da gibt es ein grundsätzliches Problem. Der Mann will immer. Bedeutet doch gleich, das die Frau keinen Bock auf den Kerl hat. Jemand, der immer bereit ist, kann man nicht erobern.

Doch wenn der Mann mal absolut nicht will, weil er z.B. einen harten Tag hatte, dann wird die Frau scharf. Warum? Jetzt kann sie sich den Kerl erobern. Nur sie blitzt grundsätzlich erstmal ab, weil wie gesagt, der Mann will nicht. Und damit der Mann nicht will, muß verdammt viel passiert sein.

Man kann es drehen und wenden wie man will, das Paar kommt einfach nicht zusammen für eine heiße Liebesnacht. Nun kommt der Kerl auf eine Idee. Er denkt sich, er könnte doch einfach so tun, als wenn er keinen Bock hat. Die Frau wird dann scharf und will sich den Mann erobern. Das denkt er sich zumindest. Ist ja auch nicht dumm gedacht. Die Nutur hat sich in Sachen Liebesspiel schon so manche Falle ausgedacht.

Doch genau das klappt auch nicht. Immerhin denkt die Frau mit zwei Gehirnhälften und hat für die emotionale Seite einen deutlich besseren Sinn, als der Mann. Was aber auch gleichzeitig bedeutet, das diese die List des Mannes erkennt und nicht reagiert.

Doch jeder, der schon länger eine Beziehung mit einr Frau hat,weiß auch, das kurz vor und kurz nach der Periode der Frau, diese besonders empfänglich für scharfe Leidenschaften ist. Also wartet der Mann ab, bis es wieder soweit ist. Wochen gehen den Bach runter und der Kerl kann immer schwerer verheimlichen, das er es will. Gleichzeitig wird er auch immer direkter und aufdringlicher, was die Frau natürlich abschreckt. Wo ist da die Romantik, wenn der Kerl sagt: „Schatz, ich bin geil“?

Und dann ist es wieder soweit. Die Periode kündigt sich an. Der Mann ist ja nicht dumm und beobachtet aufmerksam den Film, wo die Piller der Verhütung drin ist. Je weniger Pillen vorhanden ist, desto näher kommt der Tag der Wahrheit. Nur noch 7 Stück? Klasse, in ca. 7 Tagen wird die Frau für die tollen Gelüste zugänglicher. So will es die Natur.

Der Tag X ist gekommen. Der Mann bereitet sich mit Blumen vor. Er kocht sogar für die Angebetete. Hat eingekauft, hat die Wohnung schick und romantisch gemacht. Blumen, natürlich die schönsten und besten, stehen schon auf dem Tisch. Ein tolles Massage-Vorspiel mit Baby-Öl ist auch vorbereitet und vorgewärmt, weil es die Frau mag. Alles ist fertig. Der Mann hat sich viel, aber sehr viel Zeit genommen, um alles perfekt zu haben. Und dann?

Frau kommt von der Arbeit, hat unheimlichen Frust und ist von einer harten Woche völlig geschafft. Nun setzt er genau da an und meint nur, er will ihr erstmal bei der Entspannung helfen. Klar, er meint es auf erotische Art, doch das sagt er nicht. Und natürlich merkt er auch nicht, das die Frau jetzt keinen Kopf dafür hat. Also los gehts. Der lecker Lieblingswein der Frau wird zum aufwendig zubereiteten Essen serviert. Romantische Musik läuft (allerdings dezent. Wir wollen ja nicht übertreiben). Der Nachtisch kommt und nach etwas angeregter Unterhaltung, die Massage natürlich diskret. Die Frau soll ja nicht sofort merken, das der Rücken uninteressant ist. Der Mann will ja eigentlich sofort an die Brüste.

Und er meint, es klappt alles so gut. Nun hat er sie genau da, wo er sie haben will. Plötzlich ein lautes Geräusch mitten in der Massage. Nach einer starken Desorientierung merkt er, das die Frau eingeschlafen ist. OK!! Notfall, was jetzt? Er ist ja inzwischen so aufgegeilt vor lauter Warterei auf Wochen (bis Monate) und auf die Vorfreude das alles klappt. Es muß einfach raus. Der Stau auf der Vermehrungsautobahn ist schon so stark, das ein Winter-Verkehrschaos das harmloseste ist, was es derzeit gibt.

Da sie ja schläft, merkt sie nicht, das er versucht, sie im schlaf etwas zu schärfen. Selbst wenn er deutlich direkter wird. Was soll´s, sie schläft ja. Und genau in dem Moment, wo er glaubt, sie ist soweit um vor lauter Geilheit wach zu werden, dreht sie sich um, meckert im halbschlaf, schnappt sich die Decke und wickelt sich ein, als wäre sie eine Mumie. Kein rankommen mehr. Keine Chance.

Das wird wieder eine Do-It-Yourself Nacht für den Mann. Natürlich kann sich jeder vorstellen, welcher Frust da aufkommen mag. Der Mann leidet. Alternativen wie Fremdgehen, kommen ja nicht in Frage. Er ist doch unheimlich treu. Eine Beziehung ist mehr als die körperliche Anziehung. Wir leben doch in einer modernen Gesellschaft, wo erotische Bilder u.s.w. im Fernseh und Magazinen erlaubt sind, aber die eigentliche Beziehung geistig sein sollte. Das es körperlich noch was gibt, ist ein toller Nebeneffekt. So denkt sich der Mann, das er doch irgendwie in der falschen Zeit lebt.

10 Wochen später, noch immer ist nichts gelaufen. Der Mann hat inzwischen aufgegeben vor lauter Frust und entspannt sich selbst mit Videos. Natürlich kein Vergleich, aber was raus muß, muß eben raus. Und außerdem gibt es große Aufgaben zu lösen. Er hat keine Lust mehr sich anzustrengen für die körperliche Lust. Nun tritt die Frau auf den Plan. Auch sie will ja irgenwann mal etwas vom Mann habe. Hat zwar lange gedauert, aber mit der Zeit kann auch die Frau Ihre Herkunft aus der Steinzeit nicht mehr verbergen. In dem Moment wo sie ihm signalisiert, das sie was von ihm will, stürzt er und hat einen Oberschenkel-Halsbruch. Damit liegt er erstmal ein paar Wochen im Krankenhaus. Es hat wieder nichts geklappt und eigentlich hatte er auch keine Lust, doch das sagt er nicht.

Was lernen wir daraus? Sagt es mir. Sagt ihr mir doch was wir aus dieser deutlich überspitzten Geschichte lernen sollten. Oder ist die Story nicht überspitzt und unter den Lesern hat jemand das Gefühl, sich wieder zu finden? Wenn ja, sorry, war nicht so gewollt 😉

(erstmals 11/2005 veröffentlicht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.